Totopokal - Achtelfinale
3. Oktober 2011

Alemannia Haibach - FC Eintracht Bamberg   3:0

Innerhalb von nur zwei Tagen stand das nächste schweißtreibende Spiel am Hohen Kreuz auf dem Programm, das BFV-Totopokal-Achtelfinale gegen den Bayernligisten Eintracht Bamberg, die am letzten Wochenende mit einem 1:2 Auswärtssieg bei der SpVgg Unterhaching auf sich aufmerksam gemacht hatten. Trotzdem zeigte unsere diesmal von Coach Zyzik eingestellte Mannschaft keine Hemmungen und bereits in der 14. Minute scheiterte Aydin am Gästekeeper. In der Folgezeit Mittelfeldgeplänkel, ohne dass eine der beiden Mannschaften Torchancen hatte. Ein Doppelschlag in der 26. und 28. Minute brachte eine verdiente Führung für unsere Mannen: Michael Neumann setzte einen Schuss von halbrechts in das lange Eck, nachdem er den Torwart ausgeguckt hatte und der schon in der anderen Ecke lag. Kaum war der Torjubel verklungen, da eroberte „Jacques“ Letellier sich den Ball, sprintete auf der linken Außenbahn los, ließ drei Bamberger aussteigen und schloss überlegt zum 2:0 ab. Bamberg machte nun notgedrungen mehr Druck, aber Keeper Marcel Alt und der Pfosten hielten die Führung fest, bis es in die Halbzeit ging. Zwei Wechsel der Oberfranken zur Halbzeit, und der Druck auf das Alemannentor wurde stärker und stärker, nun machte sich das Spiel vom Samstag gegen Selbitz kräftemäßig bemerkbar. Czapla konnte zwei hervorragend herausgespielte Konter nicht nutzen, entweder standen Keeper oder die Latte im Weg. Die letzten 20 Minuten waren eine reine Abwehrschlacht, in der sich die gesamte Alemannendefensive Bestnoten verdiente. Andre Madl blieb es vorbehalten, nach seiner Einwechslung für neuen Wind im Sturm zu sorgen, im ersten Versuch scheiterte er noch am Torhüter, den zweiten Sololauf versenkte er sicher zum 3:0 Endstand in der 88. Minute. Der Jubel kannte keine Grenzen, wir sind wieder im Viertelfinale des BFV-Totopokals. Die nächste Runde wird im April ausgespielt, das Ergebnis sollte aber in jedem Fall Mut und Zuversicht für die Ziele in der Landesligarunde geben.

Haibach: Alt, Wohnsland, Müller, Grod, März, Czapla, Aydin, Neumann (75. Trapp), Sänger, Lenhardt, Letellier (83. Madl).

Tore: 1:0 Neumann (26.), 2:0 Letellier (28.), 3:0 Madl (88.).
Zuschauer 425
Schiedsrichter: Stein (Homburg).

Thorsten Kunkel

Sponsoren

Impressum
Seitenbesucher gesamt: 804081 | gestern: 239 | heute: 103 | online: 2