Spielbericht

SV Alemannia Haibach - TSV Großbardorf   1:2

In einem höhepunktarmen Spiel verloren die Alemannen gegen den TSV Großbardorf mit 1:2. Mit dieser Niederlage haben wir uns im Tabellenkeller festgesetzt, und man muss nach dieser Leistung auch sagen: mit Recht. Der Führungstreffer für die Gäste resultierte aus einer kuriosen Situation: Sauer wollte in der 7. Minute den Ball im Strafraum wegschlagen, traf aber nur den Rücken des Gegenspielers und von dem sprang der Ball über den herausgelaufenen Stadtmüller in das leere Tor. Wer sich nun auf wütende Angriffe der Grün-Weißen freute, der sah sich enttäuscht. Offensivbemühungen verpufften wirkungslos, wenige Vorstöße gelangten nur überhaupt in die Nähe des gegnerischen Kastens. In der 56. Minute der erste Torschuss, der diesen Namen verdiente. Kellner mit einem Gewaltschuss und Breunig mit einem Freistoß, das war schon die ganze Offensivleistung an diesem Nachmittag. Die 80. Minute brachte dann die Entscheidung, ein mustergültiger Konter der Gäste und es stand 0:2. Der schöne Anschlusstreffer nach Vorlage von Jankovic durch einen Volleyschuss von Franz in der 90. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. Die nächsten Gegner, Neumarkt und Eichstätt sind Spitzenmannschaften der Bayernliga und Erlenbach, ebenso im Abstiegskampf, verheißen für die letzten Spiele der Hinrunde auch nichts Gutes. Aber: es kann ja eigentlich nur noch besser werden!

Thorsten Kunkel

Haibach: Stadtmüller - Sauer, Feyh (75. Jankovic) Sänger, Kirchner - Farbmacher, Franz - Uworuya (46. Heßler), Huth (54. Schmitt) Kellner - Breunig.

Tore: 0:1 Leicht (7.), 0:2 Makengo (82.), 1:2 Franz (90.+2).
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Bode (Nürnberg).

Sponsoren

Impressum
Seitenbesucher gesamt: 851306 | gestern: 174 | heute: 81 | online: 2