Spielbericht

SV Alemannia Haibach - 1. SC Feucht   0:2

Im ersten Spiel unter dem neuen alten Trainer Jogi Hufgard gab es eine 0:2-Heimniederlage gegen den SC Feucht. In der ersten Halbzeit hatten die Alemannen Glück, dass es nach einem ungestümen Tackling von Franz keinen Elfmeter für die Gäste gab und dass die Feuchter ihre Chancen nicht nutzen konnten. Auf der Gegenseite die in dieser Saison nur zu bekannte Alemannenkrankheit: die Chancenverwertung, so scheiterten Franz und Kallina am Torwart und ein Breunig-Kopfball ging knapp drüber. Die Halbzeitansprache von Hufgard zeigte Wirkung, die Grün-Weißen erspielten sich in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff gute Möglichkeiten, allerdings hatte der Gästekeeper immer seine Finger am Ball. Mitten in diese Druckphase hinein das 0:1, Hennig faustete einen Ball zu kurz, die Abwehr bekam die Kugel ebenfalls nicht weg, im dritten Versuch dann das Tor. Sauer konnte in der 70. Minute noch einmal auf der Linie klären, bevor er nur sechs Minuten später mit Gelb-Rot zum Duschen musste. Die letzte Möglichkeit hatte der eingewechselte Schmitt, der nach Breunig-Vorlage knapp über das Gehäuse zielte. Ein Konter kurz vor Schluss besorgte den Endstand. Auch nach diesem Spiel stellt sich die Frage: wie kann die nur auf wenigen Positionen veränderte Mannschaft der letzten Saison einen solch riesigen Leistungsunterschied zeigen? Die Grün-Weißen müssen nun, wenn kein Wunder geschieht, wohl schon mal mindestens die Relegationsspiele einplanen und auf weitere Frohnlacher Niederlagen hoffen.

Thorsten Kunkel

Haibach: Hennig - Sauer, Sänger, Kirchner, Uworuya (22. Schrod) - Farbmacher, Franz - Heßler (72. Schmitt), Kellner, Kallina (70. Huth) - Breunig.

Tore: 0:1. 0:2 Eckert (58., 83.).
Zuschauer: 220
Schiedsrichter: Meinhardt (Fulda)
Gelb-Rot: Sauer (75., Haibach, wiederholtes Foulspiel)

Sponsoren

Impressum
Seitenbesucher gesamt: 803706 | gestern: 312 | heute: 267 | online: 6