Spielbericht

SV Alemannia Haibach - SpVgg Ansbach   0:2

Wer gedacht hatte, dass mit der Heimniederlage gegen den SC Feucht und der Klatsche bei Viktoria Aschaffenburg der Tiefpunkt erreicht sei, der wurde bei der Partie gegen die SpVgg Ansbach eines besseren belehrt. Eine 70-minütige Überzahl reichte nicht, um wenigstens einen Punkt zu ergattern, Endstand 0:2. Den Gästen merkte man in keiner Phase die Unterzahl an, die Alemannen spielten über die gesamten 90 Minuten harmlos, kraftlos, ja teilweise lustlos. Nur wenige Minuten nach dem Platzverweis nahm ein Ansbacher die Beine in die Hand, umspielte den Geleitschutz von drei Alemannen problemlos und schob in der 26. Minute locker ein. Danach stand jeweils einmal das Aluminium im Weg, Schmitt scheiterte an der Latte, die Gäste am Pfosten, und Huth und Breunig schafften es in der 39. Minute den Ball aus 2 Metern nicht über die Linie zu schieben, da sich gegenseitig behinderten. In der zweiten Hälfte Einbahnstraßenfußball in Richtung Ansbacher Gehäuse, allerdings fehlte fast immer die Präzision im Passspiel und so konnten die Gäste den entscheidenden Konter fahren und zum 0:2 Endstand erhöhen. Die wenigen Alemannenfans quittierten die Spielweise der eigenen Mannschaft mit "Absteiger"- und "Aufhören"-Raunen. In der derzeitigen Verfassung gewinnen wir nicht mal einen Blumentopf, geschweige denn mal ein Spiel in der Bayernliga, ein Erfolg in der Relegation, die unvermeidlich ist, steht mit der heute gezeigten Leistung in den Sternen oder noch weiter weg.

Thorsten Kunkel

Haibach: Stadtmüller - Schmitt, Sauer, Sänger (72. Freichel), Uworuya - Franz, Farbmacher - Heßler (63. Jankovic), Huth (72. Kellner), Kirchner - Breunig.

Tore: 0:1 Engelhardt (27.), 0:2 Kroiß (75.).
Zuschauer: 220
Schiedsrichter: Hamper (Kulmbach).
Gelb-Rot: Meyer (23., Foulspiel und absichtliches Handspiel).
Besonderes Vorkommnis: Haibach nur mit zehn Mann (85., Uworuya verletzt, keine Einwechslung mehr möglich.)

Sponsoren

Impressum
Seitenbesucher gesamt: 820762 | gestern: 259 | heute: 54 | online: 1