Spielbericht

SV Alemannia Haibach - SV Erlenbach/Main   2:2

Auf gehts in wahrscheinlich zwei sehr anstrengende Relegationsrunden zum Klassenerhalt in der Bayernliga-Nord. Nach einem 2:2 im Untermain-Derby gegen den SV Erlenbach vor nur 300 Zuschauern wird die lange Verlängerung der Saison ohne Freilos sehr wahrscheinlich. Zum Spiel gibt es nur soviel zu sagen, die Tabelle lügt nicht, es spielten der Vorletzte gegen den Drittletzten. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten, kleine Foulspiele im Mittelfeld unterbanden oftmals den Spielfluss. In der 30. Minute der Führungstreffer für die Alemannen, Bauer schlenzte nach Breunig-Vorlage überlegt ein, keine Chance für den Gästekeeper. Die grün-weiße Abwehr ließ nur wenige Chancen zu, und Ivkic tat das Übrige dazu, dass es mit der Führung in die Halbzeitpause ging. Der Ausgleich in der 57. Minute durch den Ex-Alemannen Kellner war die kalte Dusche, in der 73. Minute sogar der Führungstreffer für die Erlenbacher. In der 79. Minute gab das Schiedsrichtergespann ein angebliches Abseitstor von Gschwender nicht und in der 81. blieb die Pfeife bei einem eigentlich elferreifen Foulspiel an Bauer stumm, naja, was solls. Breunig konnte mit einem schönen Freistoßtreffer in der 89. Minute zwar noch den Ausgleich herstellen, aber nach dem Schlusspfiff sanken die Grün-Weißen erschöpft und enttäuscht auf den Rasen. Wie ist jetzt die Ausgangssituation für die Relegation? Beide Mannschaften sind punktgleich, und den direkten Vergleich hat Erlenbach gewonnen. Nun hängt es vom letzten Spieltag ab. Wir fahren zum frischgebackenen Meister VfB Eichstätt, Erlenbach empfängt den bereits abgestiegenen VfL Frohnlach. Das Freilos und damit die kurze Relegationsrunde kann nur noch erreicht werden bei einem Unentschieden in Eichstätt und einer gleichzeitigen Niederlage der Erlenbacher gegen Frohnlach, oder bei einem Sieg in Eichstätt und nur einem Unentschieden des Untermainrivalen. Nun heißt es "Ärmel hochkrempeln" und dem Meister ein tolles Spiel liefern, vielleicht ist ja die Überraschung drin, aber zumindest kann in diesem letzten Saisonspiel Selbstvertrauen für die Relegationsrunde getankt werden.

Thorsten Kunkel

Haibach: Ivkic - Gschwender, Sänger, Schrod (67. Arslan), Fröhlich - Sauer - Bauer, Franz, Schüßler (60. Farbmacher), Uworuya (67. Kallina) - Breunig.

Tore: 1:0 Bauer (28.), 1:1 Kellner (57.), 1:2 Traut (73.), 2:2 Breunig (87.).
Zuschauer: 300
Schiedsrichter: Marx (Großwelzheim).

Sponsoren

Impressum
Seitenbesucher gesamt: 795334 | gestern: 300 | heute: 197 | online: 3