Spielbericht

SV Alemannia Haibach - SC Eltersdorf   3:4

1:0 - 1:3 - 3:3 - 3:4 - der Spielverlauf gegen den SC Eltersdorf am letzten Samstag. Ein gutes und dramatisches Bayernligaspiel, leider ohne krönenden Abschluss für die Alemannen. Coach Hildenbeutel musste wieder mal die Defensive umstellen, mittlerweile sechs verletzte Abwehspieler befinden sich im Lazarett der Grün-Weißen. In den ersten Minuten der Partie Mittelfeldgeplänkel und Abtasten, ehe sich in der 22. Minute Jankovic auf der Seite durchsetzte, in die Mitte flankte und Breunig auf Kellner ablegte, die Führung für die Alemannen. Nur wenige Zeigerumdrehungen später der Ausgleich, als sich die Abwehr nicht einigen konnte, der Eltersdorfer nahm dankend an. Weitere Großchancen in der Folgezeit durch Bauer und Breunig hatten leider keinen Erfolg. In den letzten Minuten vor der Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse, erst hatte Breunig die Möglichkeit zur Führung, der Gästetorwart wehrte ab, es entwickelte sich ein Konter zum 1:2. Mit dem Anstoß vergab Jankovic eine Tausendprozentige, als er alleine auf den Torwart zusteuerte, und wiederum im Gegenzug verursachte Sänger einen Foulelfmeter, 1:3 mit dem Halbzeitpfiff. Die zweiten 45 Minuten begannen mit einem Offensivfeuerwerk der Grün-Weißen. Nach Vorlage Kallina verwandelte Breunig zum 2:3, Kellner stellte den Ausgleich her in der 55. Minute. Zwei weitere Foulelfmeter, einer verwandelt zum 3:4 und einer gehalten vom starken Torwart Hennig wurden durch den insgesamt einseitig kleinlichen und schwachen Schiedsrichter aus Hessen gegeben. Eine gelb-rote Karte gegen Franz in der Schlussphase beendete dann die Hoffungen der Fans auf einen Punkt in dieser Partie. Es bleibt festzuhalten, dass man auf der Leistung aufbauen kann. Mit diesem kämpferischen Einsatz kommt bald der erste Dreier in dieser Runde.

Thorsten Kunkel

Haibach: Hennig - Uworuya (82. Schmitt), Feyh, Sänger, Bauer - Franz, Jankovic - Huth (85. Heßler), Kallina, Kellner - Breunig

Tore: 1:0 Kellner (22.), 1:1 Zoumbare (30.), 1:2 Röder (41.) , 1:3 Herzner (45., Foulelfmeter), 2:3 Breunig (51.), 3:3 Kellner (55.), 3:4 Röwe (67., Foulelfmeter).
Zuschauer: 270
Schiedsrichter: Hartmann (Dreieich).
Gelb-Rot: Franz (84., wiederholtes Foulspiel).
Besonderes Vorkommnis: Hennig parierte Foulelfmeter von Röder in der 83. Minute).

Sponsoren

Impressum
Seitenbesucher gesamt: 781022 | gestern: 306 | heute: 140 | online: 7