Spielbericht

SV Alemannia Haibach - TG Höchberg   1:1

Ein 1:1 gegen die TG Höchberg - der Heimnimbus der Alemannia bleibt gewahrt. In einer ereignislosen ersten Halbzeit beschränkten sich die Gäste auf die vollkommene Defensive. Die wenigen Chancen durch Koukalias und März wurden nicht genutzt. Erst ein genau geschlagener Freistoß von Sandikci brachte durch einen Kopfball von Lauria mit dem Halbzeitpfiff das 1:0. Nach dem Wiederanpfiff dann mehr Leben in der Partie. Die Höchberger wollten nun tatsächlich auch mitspielen. Mitentscheidend wohl die Gelb-Rote Karte für Wadel in der 55. Minute, wobei man den Grün-Weißen die Unterzahl nicht anmerkte. Das Spiel lief fast ausschließlich nur auf das Tor der Gäste. Möglichkeiten durch März per 35-Meter-Hammer, Sandikci, der einen Schuss aus der Drehung nicht am Torwart vorbeibrachte, Kopfbällen von Schrod und Gerhart, sowie ein Breunig-Schuss, der im letzten Moment geblockt wurde, brachten nicht das wohl vorentscheidende 2:0. Höhepunkt einer dürftigen Schiedsrichterleistung war der nicht gegebene Foulelfmeter gegen Santos, der eindeutig im Strafraum umgerannt wurde, die Pfeife blieb aber stumm. Und so kam es wie es kommen musste, mit der einzigen Ecke der Partie und anschließendem Gestocher im Strafraum von Thummerer gelang den Gästen der Ausgleich mit dem Schlusspfiff in einer mäßigen Landesligapartie.

Thorsten Kunkel

Haibach: Thummerer: März, Wadel, Papic, Schrod – Lauria, Sandikci (76. Gerhart), Koukalias, Klausmann (65. Breunig), Rehm (71. Santos). – Eren.

Tore: 1:0 Lauria (44.), 1:1 Hansel (90.).
Zuschauer: 200
Schiedsrichter: Götz (Steppach).
Gelb-Rot: Wadel (55., wiederholtes Foulspiel).

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 947297 | gestern: 496 | heute: 210 | online: 4