Spielbericht

SV Alemannia Haibach - ASV Rimpar   0:3

Die erste Heimniederlage in dieser Saison ist besiegelt - mit 0:3 mussten die Grün-Weißen gegen den ASV Rimpar die Segel streichen. Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht danach aus. Ein Gerhart-Freistoß sowie Sandikci, ebenso per Freistoß, scheiterten am Torwart, ehe Thummerer in der 33. Minute bravourös im 1:1 gegen den vollkommen frei vor ihm stehenden Stürmer der Gäste per Fußabwehr klärte. Im Gegenzug scheiterte Koukalias am Pfosten, eine ausgeglichene Partie bis dahin. Ein direkter Freistoß in der 39. und ein Kopfball in der 41. Minute bedeuteten einen 0:2 Rückstand, ehe Santos kurz vor dem Halbzeitpfiff nochmals das Aluminium anvisierte, diesmal die Latte. In der zweiten Halbzeit zeigten die Alemannen ihr kämpferisches Gesicht, Angriff auf Angriff rollte auf den Kasten der Gäste, die sich nur noch selten befreien konnten, in der letzten Konsequenz fehlte aber die Durchschlagskraft. Der äußerst agile Rehm setzte sich mehrmals auf dem Flügel durch, in der Mitte fehlte aber ein Abnehmer, da Breunig vollkommen abgemeldet war. Kurz vor dem Abpfiff der Endstand per Foulelfmeter, der eingewechselte Löhr bearbeitete einen Gästestürmer ein wenig zu arg. Nach nun drei Niederlagen in Folge ohne einen einzigen eigenen Treffer heißt es nun kleinere Brötchen zu backen und sich im Mittelfeld der Tabelle zurechtzufinden.

Thorsten Kunkel

Haibach: Thum­me­rer - Rehm, Schrod, Ger­hard, Pa­pic (27. Klaus­mann) - San­tos, Wa­del, Eren, Kou­ka­lias - San­dik­ci (77. Löhr), Bre­u­nig.

Tore: 0:1 Bai­er (39.), 0:2 Ott (41.), 0:3 McBri­de (88., Fou­l­elf­me­ter).
Zuschauer: 160
Schiedsrichter: Wi­ßer­ner (Nürn­berg).

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 947302 | gestern: 496 | heute: 215 | online: 5