Spielbericht

SV Alemannia Haibach - TuS Feuchtwangen   6:1

Strahlende Gesichter nach dem Heimspiel gegen den TuS Feuchtwangen, mit 6:1 wurden die Gäste nach Hause geschickt und die waren mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Bis zur 23. Minute deutete nicht alles auf dieses Torfestival hin, viele Halbchancen ohne Zwingendes, ehe Breunig eine Rehm-Flanke zum 1:0 verwertete. Die einzige Unaufmerksamkeit in der Abwehr nutzten die Mittelfranken per Konter zum Ausgleich zum 1:1. Das Gegentor wirkte wie ein „Hallo-Wach“-auf die Grün-Weißen, Chance um Chance wurde mit teilweise sehenswerten Ballstafetten bzw. großartigen Einzelleistungen herausgearbeitet. Gerhart verarbeitete eine präzise Flanke zum Führungstreffer zum 2:1, und nur drei Zeigerumdrehungen später erhöhte Breunig auf 3:1, nachdem der Torwart der Gäste einen Fernschuss nur abklatschen lassen konnte. Bis zur Halbzeitpause scheiterten noch Koukalias und März. Und genauso ging es nach der Pause weiter: Breunig zweimal und März verwandelten nicht, besser machte es Koukalias in der 58. Minute, der eine Breunig-Ablage einschob. Gerhart per Volleyschuss in der 76., und März in der 84. Minute mit einem Tor-des-Monats-Schlenzer in den Winkel vollendeten das Debakel für die Gäste, die im gesamten Spielverlauf nicht den Hauch einer ernsthaften Chance gegen wie aufgedreht spielende Alemannen hatten. Durch die Niederlagen von Karlburg und Rimpar sind es nur noch 6 Punkte zum Tabellenführer und die Grün-Weißen schoben sich auf den 3. Tabellenplatz vor. Alles ist weiterhin drin.

Thorsten Kunkel

Haibach: Thummerer - Reis (78. Korn), Wadel, Schrod, Papic - März, Sandikci, Gerhart, Koukalias (66. Santos), Rehm (73. Löhr). - Breunig.

Tore: 1:0 Breunig (23.), 1:1 Bachbauer (27.), 2:1 Gerhart (31.), 3:1 Breunig (34.), 4:1 Koukalias (58.), 5:1 Gerhart (75.), 6:1 März (84.).
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Gscheidl (Würzburg).

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1030037 | gestern: 169 | heute: 120 | online: 4