Spielbericht

SV Alemannia Haibach - TSV Kleinrinderfeld   4:1

Vierter Sieg in Serie und auch diesmal in recht überzeugender Manier, der TSV Kleinrinderfeld wurde mit einem 4:1 nach Hause geschickt. Bei brütender Hitze sahen die nur 184 Zuschauer ein langsames und bedächtiges Spiel beider Mannschaften, der Überraschungsmoment fehlte auf beiden Seiten, aber wer wollte es ihnen verdenken. Die erste Chance dann durch Koukalias, der in der 17. Minute leider nur den Pfosten anvisierte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später der verdiente Führungstreffer für unsere Alemannen, Gerhart stand vollkommen frei nach einer gelungenen Kombination mit Breunig und Koukalias. Ein Foulelfmeter in der 28. Minute brachte den Ausgleich für die Gäste, ehe wiederum Gerhart per Kopf nach einer Superflanke von März zum Pausenstand vollendete. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit eine 1000%-Chance durch Breunig, aber der Torwart verhinderte mit einem Prachtreflex die Vorentscheidung, in der 55. Minute noch ein Abseitstor von Breunig, aber in der 67. Minute nach Flanke Koukalias das 3:1 durch Breunig, dem in der 76. Minute, ebenfalls nach Koukalias-Vorlage das 4:1, wiederum durch Breunig, folgte. Negativer Höhepunkt des Spiels war ein grobes Foulspiel eines Gästeverteidigers, das auch verdientermaßen mit der Roten Karte bestraft wurde.
Jetzt heißt es im Derby gegen Röllbach nachzulegen, dann ist die Tabellenspitze wieder in Sicht- und Griffweite.

Thorsten Kunkel

Haibach: Schumacher - Weadel (46. Fröhlich), März, Korn, Summa - Eren (76. Pazienza), Gerhart, Kouklias, Sauerwein - Trapp (86. Gelzleichter), Breunig.

Tore: 1:0 Gerhart (17.), 1:1 Marco Kramosch (Foulelfmeter, 32.), 2:1 Gerhart (44.), 3:1 Breunig (68.), 4:1 (77.).
Zuschauer: 185
Schiedsrichter: Czepluch (Hallstdt).
Rote Karte: Wendel (77., grobes Foul, Kleinrinderfeld).

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1034280 | gestern: 177 | heute: 177 | online: 2