Spielbericht

SV Alemannia Haibach - TSV Kleinrinderfeld   2:1

Einen 2:1 Arbeitssieg gegen den Tabellenletzten TSV Kleinrinderfeld verbuchte unsere Alemannia am letzten Samstag. Die Mannschaft stellte sich mal wieder von selbst auf, mehrere Kranke und Verletzte sorgten dafür, dass Tim Glanz als Feldspieler auf der Bank Platz nehmen musste. Schon in der 3. Minute rettete Grünewald auf der Linie für den geschlagenen Blümler. Die Grün-Weißen erspielten sich in der Folge eine gewisse Feldüberlegenheit, das 1:0 durch Koukalias nach einer Maßflanke von Schlögl die logische Konsequenz. Die Gäste steckten aber nicht auf, und spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten munter mit, ein Pfostenschuss in der 38. Minute war der bis dato Höhepunkt für das Gästeteam. Gleich nach Wiederanpfiff war Christian Breunig zur Stelle, eine März-Flanke verwertete er aus 8 Metern im 2. Versuch zum 2:0 in der 49. Minute. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Beine der Alemannen zunehmend müder, es gab fast keine Entlastung mehr und Kleinrinderfeld konnte durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 2:1 verkürzen, aber dabei blieb es auch.
Ein verdienter Sieg ohne eine spielerische Glanzleistung abzuliefern, allerdings gehört auch das dazu um Erfolg zu haben. Als Spitzenreiter geht es nun am kommenden Wochenende zum TSV Unterpleichfeld, gegen die die Alemannen bisher die einzige Saisonniederlage einstecken mussten.

Thorsten Kunkel

Haibach: Blümler - Schlögl (20. Gerhart), Summa, Torcuatro, Das (69. Szabo), Grünewald, Sauerwein, Koukalias, März, Zill, Breunig.

Tore: 1:0 Koukalias (10.), 2:0 Breunig (49.).
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Conrad (FC Aschheim)

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1160423 | gestern: 146 | heute: 109 | online: 2