Spielbericht

SV Alemannia Haibach - FC Viktoria Kahl   3:1

„Derbysieger, Derbysieger!“ – und das schon zum zweiten Mal in dieser Saison am Hohen Kreuz: dieses Mal wurde der FC Viktoria Kahl mit 3:1 bezwungen. Ein Ergebnis, das sich klarer anhört als es zu Beginn aussah. Bis zur 15. Minute erfolgte ein gegenseitiges Abtasten, keine Mannschaft wollte den vielleicht entscheidenden Fehler machen. Glanz im Tor rettete mit einer Klasseparade im Doppelpack gegen den durchgebrochenen Gästestürmer, ehe er in der 26. Minute machtlos gegen einen schnell gespielten Konter war, das 0:1, mit dem es auch in die Halbzeitpause ging. In der Pause fand Coach Schönig die richtigen Worte, das bis dato harmlose Spiel der Alemannen gewann an Geschwindigkeit, an Passgenauigkeit und an Aggressivität, und schon in der 50. Minute konnte Gelzleichter mit einer Volleyabnahme eine Freistoßflanke verwerten, der Ausgleich war geschafft. Das Spiel wurde im weiteren Verlauf zusehends zerfahrener, die Gäste holten sich eine Gelbe Karte nach der anderen ab, ein Platzverweis wäre manchmal angebracht gewesen, das insgesamt aber gut leitende Gespann verzichtete aber darauf, was zu weiteren Härten im Spiel führte. Koukalias brachte dann unter dem Jubel der Alemannenfans in der 62. Minute den Ball zum 2:1 in den Maschen unter, ehe wiederum Koukalias in der Schlussminute einen Foulelfmeter, verursacht an Szabo, zum 3:1 im Kasten versenkte.

Thorsten Kunkel

Haibach: Glanz - Barleben, Sauerwein, Summa, Allig, Grünewald, Zill, Koukalias, Gelzleichter (84. Szabo), Trapp, Breunig.

Tore: 0:1 Pazienza (27.), 1:1 Gelzleichter (49.), 2:1 Koukalias (63.), 3:1 Koukalias (90. Foulelfmeter).
Zuschauer: 320
Schiedsrichter: Kretteck (SC Ried/Neuburg).

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1167040 | gestern: 189 | heute: 118 | online: 2