Spielbericht

TSV 1876 Lengfeld - SV Alemannia Haibach   1:4

„Die sind schon das Maß in diesem Jahr“ – „Jetzt haben sie uns mal die Grenzen aufgezeigt“ – so zwei Kommentare der Lengfelder Zuschauer nach dem 1:4 Auswärtssieg unserer Alemannen beim bisherigen Tabellenzweiten. Schon nach 3 Minuten die kalte Dusche, ein direkt verwandelter Freistoß für die Gastgeber, Schumacher ohne Chance. In der Folgezeit bekamen die Grün-Weißen das Spiel besser in den Griff, folgerichtig das 1:1 in der 17. Minute durch Breunig nach Koukalias-Flanke, und schon 3 Minuten später das 1:2, wiederum durch Breunig. Schumacher zeichnete sich durch eine Klasseparade in der 23. Minute aus, Zill und Koukalias vergaben in den Folgeminuten beste Chancen zum 1:3, ehe Koukalias nach einer sehr guten Balleroberung im Mittelfeld durch Zill und einer maßgenauen Schlögl-Flanke den Halbzeitstand von 1:3 herstellte. Direkt nach Wiederanpfiff bereits der Endstand, eine Ecke von Trapp wurde verlängert, Koukalias stand goldrichtig und vollendete per Dropkick in den Winkel. Er hätte auch noch den nächsten Treffer erzielen können, aber der Pfosten stand im Weg.
Die Hinrunde der Vorrundengruppe ist nun abgeschlossen, es grüßt als Tabellenführer der SV Alemannia Haibach. Am kommenden Samstag geht es nun gegen den Angstgegner FC Fuchsstadt, gegen den bisher noch nie gewonnen werden konnte – hoffen wir mal, dass es beim „bisher“ bleibt.

Thorsten Kunkel

Haibach: Schuhmacher - Schlögl, Sauerwein, Torcuatro (46. Summa), März (83. Das), Grünewald, Barleben, Zill (71. Gelzleichter), Koukalias, Trapp (82. Szabo), Breunig (90. Schrod).

Tore: 1:0 Istrefi (4.), 1:1 Breunig (18.), 1:2 Breunig (21.), 1:3 Koukalias (45.), 1:4 Koukalias (51.).
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Pflaum (SV Dörfleins)

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1160416 | gestern: 146 | heute: 102 | online: 1