Spielbericht

SV Alemannia Haibach - FT Schweinfurt   3:1

Einen überzeugenden Auftritt am Hohen Kreuz, insbesondere in der 2. Halbzeit lieferte die Mannschaft des neuen Cheftrainers Diaconu ab: mit 3:1 wurde im Spitzenspiel der Tabellenzweite FT Schweinfurt bezwungen. Die Partie hatte noch gar nicht richtig begonnen, da stand es in der 5. Minute schon 0:1 für die Gäste, mit einer schnellen Kombination wurde das Mittelfeld überbrückt, die Abwehr war ausgehebelt, keine Chance für Schneider. Die Alemannen fingen sich, die Aktionen wurden zunehmend zwingender, Trapp gelang in der 18. Minute nach schöner Freistoßflanke von Koukalias und herrlicher Ballannahme mit anschließendem Volleydrehschuss das 1:1. Nur wenige Zeigerumdrehungen später stand Bergmann auf der Linie goldrichtig, auf der Gegenseite vergaben die Grün-Weißen eine Doppelchance und scheiterten am hervorragend reagierenden Gästekeeper. Auch Schneider konnte sich in der 38. Minute auszeichnen, als er gegen zwei Gästestürmer im eigenen Strafraum die Oberhand behielt und das Unentschieden in die Pause rettete. Der Wiederanpfiff, und das 2:1, Torschütze vom Elfmeterpunkt war Koukalias in der 47. Minute, nachdem Moussa regelwidrig vom Ball getrennt worden war. Und nur zwei Minuten später das 3:1 durch Moussa, der einen Querpass von Gelzleichter in die Maschen wuchtete. Die anschließenden wütenden Angriffe der Gäste brachten nichts mehr ein, die Abwehr der Alemannen stand bombensicher, die besseren Chancen eher auf der Seite der Heimmannschaft, so scheiterte Grünewald in der 58. Minute mit einem Gewaltschuss aus der Distanz an der Querlatte, und kurz vor Spielende rettete ein Schweinfurter Abwehrbein auf der Linie.

Die Mannschaft ist gerüstet für das nächste Spitzenspiel am kommenden Samstag beim TSV Karlburg. Auf geht’s, Jungs!

Thorsten Kunkel

Haibach:

Tore:
Zuschauer: 0
Schiedsrichter:

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1315814 | gestern: 145 | heute: 123 | online: 3