Spielbericht

SV Alemannia Haibach - DJK Schwebenried/Schwemmelsbac   3:0

Ein Bild, an das man sich gewöhnen könnte – unsere Alemannia auf dem Aufstiegsrelegationsplatz der Landesliga Nordwest nach einem 3:0-Heimsieg gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach. Dabei sah es in der ersten Halbzeit nicht nach einem solchen Ergebnis aus. Die Gäste igelten sich mit fast der gesamten Mannschaft in der eigenen Hälfte ein, nur wenige Chancen ergaben sich für das Team von Coach Diaconu und diese wurden vergeben oder der Torwart der Gastmannschaft stand im Weg. In der 19. Minute ein Aufreger, als Schwebenried einen der wenigen Vorstöße wagte und Schneider glänzend im 1:1 an der Strafraumkante den Rückstand verhinderte. Kurz nach Wiederanpfiff der fairen Partie, es gab nur eine gelbe Karte, die Führung für die Alemannen. Gelzleichter legte ein Zuspiel in den Strafraum mit der Hacke auf Koukalias ab, der fackelte nicht lange, das 1:0 in der 52. Minute. Das Spielgeschehen war nun ausgeglichener, es wurde viel im Mittelfeld geplänkelt ohne Möglichkeiten für eine der beiden Seiten. Die eingewechselten Moussa in der 84. Minute nach einem Glanzpass von Grünewald, und nach einer Vorlage von Moussa, Sepik in der 90. Minute stellten den Endstand von 3:0 her.

Am nächsten Sonntag geht es nun gegen das Tabellenschlusslicht Oberhaid, auch hier müssten eigentlich drei Punkte drin sein.

Thorsten Kunkel

Haibach: Schneider - Szabo (88. Bergmann), Grünewald, Rothenbücher, Fröhlich - Wadel, Kiefer (89. Marin) - Trapp (71. Sepik), Philipp (62. Moussa), Koukalias (87. Reis) - Gelzleichter.

Tore: 1:0 Koukalias (52.), 2:0 Moussa (84.), 3:0 Sepik (90.+1).
Zuschauer: 100
Schiedsrichter: Ziegler (1. FC Lindach)

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1315811 | gestern: 145 | heute: 120 | online: 3