Spielbericht

SV Alemannia Haibach - TSV Mönchröden   1:3

Mit einer 1 zu 3 Heimniederlage gegen den TSV Mönchröden verabschiedete sich unsere Alemannia aus dem Rennen um den Relegationsplatz in der Landesliga Nordwest. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Cheftrainer Diaconu begann gut, Sepik und Trapp vergaben bereits in den Anfangsminuten gute Chancen, ehe Gelzleichter in der 10. Minute nach einer Ecke die Führung erzielte. Nur drei Minuten später hätte die Führung ausgebaut werden können, ja müssen, aber Szabo scheiterte mit einem Kopfball am Gästetorwart, der reaktionsschnell den Ball noch über die Latte lenkte. In der Folge merkte man, dass die Grün-Weißen auf der letzten Rille gingen, viele schnelle Ballverluste im Mittelfeld und nur noch wenige gefährliche Vorstöße vor das gegnerische Tor, Mönchröden nahm das Heft des Handelns in die Hand. Ein äußerst umstrittener Handelfmeter in der 43. Minute und eine Freistoßvariante, in der die grün-weiße Hintermannschaft keinen Zugriff auf die Gästestürmer bekam, und schon stand es zur Halbzeit 1:2. In den zweiten 45 Minuten hatten die Alemannen die Feldüberlegenheit und versuchten alles, aber ohne Erfolg, die wenigen Möglichkeiten wurden nicht genutzt, oder der Gästekeeper stand im Weg. Ein Konter kurz vor Spielende stellte den Endstand von 1:3 her.

Thorsten Kunkel

Haibach: Schneider - Szabo (90. Herzog), Blasi (90. Wenzel), Rothenbücher, Sepik - Wadel, Grünewald - Trapp (77. März), Philipp, Marin (63. Kraus) - Gelzleichter.

Tore: 1:0 Gelzleichter (10.), 1:1 Pflaum (43. Foulelfmeter), 1:2 Göhring (45.+1), 1:3 Späth (85.).
Zuschauer: 130
Schiedsrichter: Stapf (TSV Breitengüßbach)
Zeitstrafe: Gelzleichter (90.+2 - Haibach).

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1327191 | gestern: 226 | heute: 125 | online: 4