Spielbericht

SV Alemannia Haibach - 1. FC Lichtenfels   2:1

Endlich wieder ein Heimsieg – mit 2 zu1 wurde der 1.FC Lichtenfels geschlagen. Mit einer absoluten Notaufstellung, insgesamt 10 Spieler fehlten aus unterschiedlichsten Gründen, gingen die Alemannen in das Spiel gegen einen unmittelbaren Verfolger. In den ersten Minuten schienen die Gäste die Grün-Weißen überrollen zu wollen, ehe Sepik in der 11. Minute der erste Abschluss gelang. In der 32. Minute, die Mannschaft von Trainer Diaconu hatte sich vom Dauerdruck befreit, erzielte Koukalias den Führungstreffer, eine schöne Kombination durch das Mittelfeld über Sepik und Philipp schloss unsere Nummer 17 überlegt ab. Schon neun Minuten später der nächste Treffer durch Sepik, der eine weite Vorlage aus der Abwehr von Marin gekonnt mitnahm und im direkten Duell mit dem Torhüter die Nerven behielt. In der zweiten Halbzeit dann wieder viel Druck durch die Gäste, Schneider hielt mehrfach bravourös, ehe ein Abstimmungsfehler in der Abwehr die Gäste auf 2 zu1 heranbrachte. Die Schlussphase überstanden die Grün-Weißen in Unterzahl, Philipp hatte die Rote Karte gesehen.

Am nächsten Samstag das wohl entscheidende Spiel um den Relegationsplatz in Großbardorf, man darf gespannt sein, mit welcher Aufstellung Coach Diaconu die Gastgeber überraschen will.

Thorsten Kunkel

Haibach: Schneider - Szabo, Blasi, Rothenbücher, Sepik - Wadel, Trapp (90.+2 Helbig), Philipp, Marin (69. Kraus), Koukalis (87. P. Schneider), Bergmann

Tore: Koukalias (33.), 2:0 Sepik (42.), 2:1 Pfadenhauer (75.).
Zuschauer: 140
Schiedsrichter: Hegwein (Sugenheim)
Rote Karte: Philipp (85., Haibach).

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1327200 | gestern: 226 | heute: 134 | online: 4