Spielbericht

SV Alemannia Haibach - SV Vatan Spor Aschaffenburg   3:2

3 zu 2 gewonnen gegen Vatan Spor im letzten aber bedeutungslosen Landesligaspiel der Saison 2023/24 vor viel zu wenigen Zuschauern…. aber das Wichtigste an diesem Tag passierte vor dem Spiel: die Verabschiedung von Spielern, die die Alemannia verlassen werden sowie die Verabschiedung der Sportlichen Leitung der Alemannia Torsten Redeker und Robert Helbig. Mit einem Präsent wurden Gabriele Blasi, Luca Marin, Nikodem Kraus und Joshua Szabo geehrt, die es aufgrund unterschiedlichster Gründe zu anderen Vereinen zieht. Julius Reis verlässt die Alemannen nur halb, er zieht zwar in den Süden Bayerns, lässt sein Spielrecht aber in Haibach. Emotional wurde es als Andreas Zenglein sowohl den sportlichen Leiter der Zweiten Mannschaft, Robert Helbig, als auch den Sportlichen Leiter der Ersten Mannschaft und Sportvorstand Torsten Redeker verabschiedete – wobei: um wirkliche, echte Abschiede handelt es sich auch hier nicht, denn beide werden den Grün-Weißen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, nur halt nicht mehr in der ersten Reihe der Verantwortung. Beide wirkten mehrere Jahrzehnte in unterschiedlichsten Funktionen bei der Alemannia: zuerst als Spieler, dann als Funktionäre mit den verschiedensten Aufgabenbereichen. Beiden gebührt der Dank und die Anerkennung der gesamten Alemannenfamilie für die geleistete Arbeit und wir freuen uns sie auch weiterhin am Hohen Kreuz begrüßen zu können.


Die letzten 90 Minuten der Landesligasaison sind schnell beschrieben: Schneider hielt die Alemannen mehrmals mit glänzenden Reaktionen im Spiel, und in einer wahrlich nicht unfairen Partie gingen die Grün-Weißen in der 9. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Koukalias mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich ebenfalls durch einen Foulelfmeter in der 37. Minute. Damit ging es in die Halbzeit – nach Wiederanpfiff plätscherte die Partie im Mittelfeld, ehe die Schlussphase sich zu einem echten Derby entwickelte. Das 2:1 wiederum durch einen Foulelfmeter durch Koukalias in der 81. Minute bedeutete nur kurzzeitig die Führung. In der 87. Minute bekam das Mittelfeld keinen Zugriff auf den Ball, eine genaue Flanke und es stand 2:2 kurz vor dem Abpfiff. Bereits in der Nachspielzeit das 3:2 durch Grünewald, der eine genau getimte Maßflanke von Sepik per Kopf in die Maschen streichelte.


Der Rest ging im Jubel der Alemannenfans unter, der 5. Platz in der Abschlusstabelle ist nun gesichert. Jetzt heißt es erstmal Erholung vom Fußball, bevor es voraussichtlich Mitte Juli mit einem Pokalspiel in der neuen Saison weitergehen wird.

Thorsten Kunkel

Haibach: Schneider - Szabo (66. Wenzel), Fröhlich, Rothenbücher, Bergmann (44. März) - Wadel, Grünewald - Sepik, Philipp (70. Herzog), Koukalias - Kraus (60. Marin).

Tore: 1:0 Koukalias (9. Foulelfmeter), 1:1 Sprung (38. Foulelfmeter), 2:1 Koukalias (83. Foulelfmeter), 2:2 Yalcin (90.), 3:2 Grünewald (90.+3).
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Emmert (TSV Flachslanden)

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1327179 | gestern: 226 | heute: 113 | online: 2