Spielbericht

SV Alemannia Haibach - DJK Dampfach   3:1

Einen hochverdienten 3 zu 1 Heimsieg gab es am letzten Mittwoch gegen die DJK Dampfach. In der ersten Halbzeit waren die Alemannen die klar bessere Mannschaft, Sepik prüfte bereits in der 4. Minute den Gästekeeper mit einem Kopfball, ehe sich Trapp in der 7. Minute ein Herz fasste und mit einem sehenswerten Abschluss aus 30 Metern das 1 zu 0 erzielte. In der 21. Minute die nächste Verletzung bei den Grün-Weißen, Fröhlich musste mit einer Leistenzerrung vom Feld, für ihn kam Bergmann, ein Wechsel der dem überlegenen Spiel der Grün-Weißen keinen Abbruch tat. In der 28. Minute eine Doublette des 1 zu 0, Koukalias schoss aus 19 Metern das 2 zu 0, wieder keine Chance für den Torwart der Gäste, und in der 32. Minute sogar das 3 zu 0 durch Trapp oder Szabo, so genau kann man das nicht sagen, aber die Entstehung des Tores war sehenswert. Szabo eroberte den Ball im Mittelfeld, passte auf Trapp, der auf außen durchgestartet war, der lupfte in die Mitte, und ob der Ball schon im Tor war, oder ob Szabo ihm den letzten Druck gegeben hatte, das bleibt ungewiss. Auf jeden Fall: es ging mit einer beruhigenden Halbzeitführung in die Kabinen. Die zweiten 45 Minuten plätscherten so dahin, Dampfach konnte nicht, die Alemannen verwalteten das Ergebnis. Eine Zeitstrafe für Kiefer und eine Gelb-Rote Karte für Rothenbücher blieben ohne größere Folgen, ein Handelfmeter war dann das 3 zu 1 in der Schlussminute.

Thorsten Kunkel

Haibach: Blümler - Szabo, Rothenbücher, Blasi, Fröhlich (31. Bergmann) - Wadel, Grünewald - Trapp (79. Reis), Koukalias, Sepik - Kiefer (72. Moussa).

Tore: 1:0 Trapp (7.), 2:0 Koukalias (28.), 3:0 Trapp (32.), 3:1 Riedlmeier (90. + 1 Elfmeter).
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Gscheidl (SV Weiherhof)
Gelb-Rot: Rothenbücher (90. Haibach, Handspiel).
Zeitstrafe: Kiefer (57. Haibach - Foulspiel)

Sponsoren

Impressum | Datenschutz
Seitenbesucher gesamt: 1336899 | gestern: 194 | heute: 27 | online: 3